Gib mir fünf

I am doing this post in German since German cat friends tagged me for „Give Me Five“.

Maus & Allegra haben mich „getagged“

Jetzt soll ich 5 Fragen beantworten, womit ich euch dann so einiges über mich verrate, was ja nicht jeder wissen sollte. Aber wahrscheinlich macht ihr euch sowieso schon Gedanken über mich, wenn ich euch meine Strategien im Internet verrate, wie ich Mr. & Mrs. Nice erziehe.

Frage 1: Nenne deine 5 Lieblingssongs

  • „Hit the road, Jack, but I will come back … “ Das singe ich, wenn ich vor meinem Kästchen stehen, wo mein Halsband aufbewahrt wird.
  • Fisch im Gelee, oh yeah, Fisch im Gelee …“ Das singe ich, wenn ich brav darauf warte, bis meine Dosenöffner mir mein Schälchen gefüllt haben, damit sie wissen, dass Rind nicht mein Lieblingsessen ist.
  • „I am ready, I am ready to be cuddled, yes, M’am… meow“ … Das singe ich, wenn ich mal wieder schmusen will und das ist ziemlich häufig
  • „Time to say Good Night“ – Das singe ich, wenn ich zum wiederholten Male zu Frauchen komme am Abend, um sie endlich ins Bett zu holen.
  • „Hello again …“ Das singe ich, wenn ich mich wieder bemerkbar mache nach einem Gartenbesuch, um auf Nummer sicher zu gehen, dass meine Schüssel schon wieder gefüllt ist.

Frage 2: Was sind deine 5 Lieblingsspielzeuge

  • Die Frösche an und in Nachbars Teich
  • Meine bunten Bändchen
  • Mein Weinkorken mit Schnur
  • Schmetterlinge, aber die lassen sich nicht fangen
  • Meine kleinen Bällchen, die ich wie ein Fussballprofi durch’s Haus kicke

Frage 3: Nenne deine 3 Lieblingssnacks
Jetzt wird’s schwierig. Herrchen und Frauchen haben ziemlich schnell gemerkt, dass ich eine Katze bin, die sich aus den ganzen Snacks, die sie gekauft haben, nichts macht. Darum liste ich mal meine Lieblingsfutter.

Herrchen kauft mir immer diese Tütchen von KitKat, die ich liebe. Da komme ich angerannt, wenn er damit winkt. Hmmmmm…..

  • Thunfisch
  • Lachs
  • Alles, worin Leber enthalten ist, auch Trockenfutter
  • Kabeljau – einfach göttlich
  • Huhn – dagegen mag ich Truthahn überhaupt nicht.

Frage 4: Nenne deine 5 Lieblingsbeschäftigungen

  • In den Garten gehen und mich in der Sonne aalen
  • Auf der Wiese hinter unserem Haus spielen
  • Schlafen in einer stillen Ecke im Garten
  • Schmusen
  • Mit Herrchen spielen, weil der das richtig gut kann

Frage 5: Nenne 5 schlechte Angewohnheiten

Da muss ich richtig überlegen. Eigentlich bin ich perfekt.

  • Ich nerve meine Dosenöffner mindestens 1 Stunde jeden Abend, wenn ich eigentlich im Haus bleiben muss, damit sie mich doch wieder raus lassen. Aber es funktioniert nicht. Sie bleiben hart. Frauchen sagt immer: „Dass Stella das nach 2 Monaten nicht kapiert, dass sie abends nicht raus darf.“ Ich hab’s schon kapiert, aber bisher hab ich euch ja immer wieder weich gekriegt. Nur da scheint es nicht zu funktionieren.
  • Ich renne manchmal zwischen die Füße von Frauchen, wenn sie die Treppe runter geht, weil ich vor ihr an der Terrassentür sein möchte.
  • Wenn Türen geschlossen sind, spring ich hoch und öffne sie. Inzwischen sind die Türgriffe hochgestellt, weil sie nicht immer wollen, dass ich überall rein kann. Bei Sohnemann A. wirkt es aber. Er macht mir auch mitten in der Nacht die Tür auf. Frauchen hat ihm aber gesagt, er soll sie geschlossen halten, wenn er nicht möchte, dass ich zu ihm komme. Allerdings musste Herrchen schon mal durch’s Küchenfenster, weil ich die Terrasentür angesprungen hatte und da ist die Tür geschlossen, wenn der Griff unten ist. Jetzt nimmt er aber immer die Schlüssel mit in den Garten.
  • Ich gehe in fremde Häuser und leg mich auch mal in fremde Betten.

Da Silke und Wolfgang schon Giselas Max nominiert haben und die einzig andere Blog-Katze Luna ist, die ich kenne, gerade in Urlaub ist, muss ich wohl mit meinen Offenbarungen hier allein bleiben. Eure Stella-The-Cat

5 Gedanken zu „Gib mir fünf“

  1. Das ging ja schnell, wir hatten uns schon gestern über Stella’s Antworten amüsiert. In englisch wäre es aber auch kein Problem gewesen – hätte hier auf diesem Blog auch besser gepasst. So wie wir halt entschieden hatten, dass bei Maus&Allegra die Texte deutsch bleiben sollten auch wenn uns Cat Zee in englisch getagged hatte.
    Die Songs sind wirklich niedlich. am Schönsten finde ich „Time to say good night“. Erstaunlich, wie quengelig Katzen sein können, wenn sie mit ins Bett dürfen. Aber allein wollen sie dort dann auch nicht bleiben.
    Schmetterlinge wird sie leider bestimmt auch bald fangen können. Das ist wohl nur eine Frage des Trainings.
    Erstaunlich, dass bei Stella Huhn geht und Pute nicht. Der Kater meiner Mutter handhabt es genauso. Egal welche Katzenfutterfirma es verpackt hat.
    Ja,ja die Männer. Wolfgang hat sich Allegra ja auch erspielt und nun steht sie mehrmals am Tag vor ihm und bettelt ihn an er möge doch mit ihr ins Treppenhaus gehen und Graswedel schwingen…
    Zwischen den Füßen umherlaufen kann Maus auch perfekt und wird dann ab und an leider mal getreten.
    Katzen sind wirklich Persönlichkeiten. Aber das macht das Zusammenleben mit ihnen ja auch so spannend!
    Wünsche Euch allen eine schöne Woche

  2. Liebe Stella,
    scheinbar gibt es viele Gemeinsamkeiten mit Bonnie und Nicki. Das erkennt man aus Deinen Antworten.
    Sei Deinen Dosis bitte nicht so böse, die haben bestimmt eine tolle Katzenpension für Dich ausgesucht. Dort wirst Du es klasse finden und auch toll spielen können. Also auch Dir einen schönen Urlaub. Bis bald. Wir freuen uns auf Deine Rückkehr.
    LG Bonnie, Nicki und Birgit

  3. Hi Stella, ich hoffe, du hast die Katzenpension gut überstanden. Das sind ja interessante Fakten über
    dich !
    Luna gefällt es ohne Leine sehr gut. Sie kommt auch mittlerweile alleine rein.
    Schade, dass es mit einem Treffen in Rosenheim nicht geklappt hat. Wir hatten einfach zu wenig Zeit, aber sicher schaffen wir es ein anderes Mal.
    Freue mich schon auf neue Stella News.
    Liebe Grüße
    Stefanie und die Mietzies

Kommentare sind geschlossen.